Ratgeber Pille
  zalando.de - Schuhe und Fashion online


Newsletter

Möchtest Du bestens informiert werden und aktuelle Gutscheine erhalten? Melde Dich für unseren Newsletter an!

Als Dankeschön schicken wir Dir morgen direkt einen gratis Zykluskalender per eMail.


Startpunkt > Anwendung > Pille absetzen

Pille absetzen

Gründe für das Absetzen der Pille gibt es viele. Bei vielen Frauen wird keine Verhütung mehr benötigt, z.B. weil Frau (und Mann) schwanger werden möchten. Andere Frauen wiederum kämpfen mit Nebenwirkungen und möchten die Pille deshalb absetzen. Wieder andere Frauen haben sich für ein anderes Verhütungsmittel entschieden.

Wenn Sie die Pille absetzen und im Anschluss kein anderes Pillen-Präparat benutzen, dauert es bei den meisten Frauen, bis sich ihr Körper an die neue Situation gewöhnt hat. Bei einigen Frauen geht es sehr schnell, bei anderen Frauen dauert die Umstellung länger. Für alle Frauen gilt jedoch: Nach Absetzen der Pille können Sie grundsätzlich sofort schwanger werden! Auf keinen Fall darf man davon ausgehen, dass die empfängnisverhütende Wirkung der Pille noch anhält oder "nachwirkt".

Umgekehrt bedeutet dies nicht, dass man nach dem Absetzen der Pille sofort schwanger wird. Auch ohne Verhütungsmittel ist genaues Timing entscheidend. Bei einigen Paaren geht es schnell, bei einigen dauert es viele Monate. Im letzteren Fall ist Geduld gefordert. Man sollte auch keine zu großen Erwartungen haben, dass es nach dem Absetzen der Pille sofort "klappt".

Bezüglich der Nebenwirkungen reagiert jede Frau anders auf das Pille absetzen. Erfahrungsgemäß dauert es ein wenig, bis sich der Zyklus wieder normalisiert hat. Einige Frauen berichten, dass die stabilisierende Wirkung der Pille mit der Zeit wegfällt, d.h. Frauen bekommen wieder ein direkteres Verhältnis zu ihrem Körper. Stimmungsschwankungen nehmen wieder zu und auch der Zyklus kommt nicht mehr so regelmäßig wie zu Zeiten der Pille. Geben Sie Ihrem Körper also ein wenig Zeit zur Umstellung. Und wie immer gilt: Wenden Sie sich an Ihre Frauenärztin/-arzt. Nur sie/er kann Sie individuell beraten.